Einsatz von Gaming-Software/Blender

Experimente mit Gaming-Software: Blender

Burkhard Zimmermann 2018.
Burkhard Zimmermann 2018. Mittels Blender gestaltetes 3D-Objekt

Der Besuch des ARS ELECTRONICA-Festivals 2017 in Linz  und der Messe PLAY AUSTRIA 2017 in Wien überzeugten uns – Burkhard und Antonia – davon, mit Programmen für Spiele zu experimentieren. Wir ließen uns beraten und wählten die Programme UNITY, Blender und Make Human aus. Alle drei sind Freeware und sehr verbreitet.   

Zum Einstieg begannen wir, uns mit diesen Programmen vertraut zu machen. Während Blender darauf spezialisiert ist, 3D-Objekte zu gestalten, erzeugt man mit Make Human Menschen bzw. humanoide Wesen. Unity ist die eigentliche Spiele-SW, in die die Blender-Objekte und  Make Human-Wesen als Spielfiguren und Gegenstände eingesetzt werden können.

Blender ist eine Software aus der Gruppe der 3D- Computergrafiken und basiert auf dem Prinzip der Vektorgrafiken. Die Modellierung beliebiger 3-dimensionaler Körper erfolgt nach dem Prinzip der sog. Konstruktiven Festkörpergeometrie oder Constructive Solid Geometrie/CSG. Der Ausgang für so eine Geometrische Modellierung sind sog. Graphische Primitive, bei Blender anfangs ein Würfel, weitere Primitive wie Kugeln, Zylinder, Kegel,etc sind abrufbar.

Drahtgittermodelle, Einfärbungen, eine große Zahl von Tools für Drehung, Verschiebung, Größenänderungen, Extrudieren etc. findet man an den Rändern der Arbeitsfläche: 

 

 

 

 

 

 

 

x